Warum eignen sich Lichterketten zur Weihnachtsdekoration?

Dekoration ist gerade in der Weihnachtszeit ein wichtiges Thema. Überall glitzert, blitzt und blinkt es. Lichterketten sind als Beleuchtungselement nicht mehr wegzudenken und in zahlreichen Farben und Formen erhältlich. Ob für den Weihnachtsbaum, das Fenster, den Balkon oder den Garten – beim Schmücken der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Schon lange erstrahlen nicht mehr nur Glühlämpchen an den Ketten.

Weihnachtsmänner, Rehe, Lebkuchenmänner – sie alle erstrahlen in hellem Glanz. Lichterketten schaffen schnell ein stimmungsvolles und festliches Ambiente, ohne dass die Gefahr besteht, dass ein Feuer ausbricht, wie es bei Kerzen der Fall sein könnte. Der Trend zur Weihnachtsdekoration mit Licherketten stammt aus den USA. Dort ist es schon lange Tradition das Haus und den Garten mit jeder Menge Licht zu verschönern. Vielerorts wurde aus der Tradition sogar ein richtiger Wettkampf um die ausgefallenste und schillernste Weihnachtsdekoration.

Ganze Busse voll mit Menschen fahren dort durch die Straßen, um die Deko zu bewundern. Auch die Schaufenster und Straßen in den Städten werden in den Vereinigten Staaten mehr als großzügig dekoriert. Das ist mittlerweile auch in vielen deutschen Städten und Dörfern vermehrt zu sehen. Lichterketten schmücken ganze Hauptstraßen und berühmte Bauwerke werden mit ihnen umsäumt. Doch es gibt auch noch Familien, die mit der Dekoration mit Lichterketten nichts anfangen können. Sie bleiben lieber – ganz klassisch – bei der Kerze.

1 comment… add one
  • Lichterketten find ich ja noch ganz in Ordnung. Nur dieses blinkende und bunte Zeug mag ich einfach nicht. In manchen Gärten sieht es dann aus wie auf einer Kirmes.

Leave a Comment